Europa – Geschichten und Mythen - Die weisse Frau  - Liechtenstein 2022 - 1.80 Swiss Franc

Europa – Geschichten und Mythen - Die weisse Frau  - Liechtenstein 2022 - 1.80 Swiss Franc

Designer: Eliane Schädler, Triesenberg

Europa – Geschichten und Mythen - Die weisse Frau - Liechtenstein 2022 - 1.80 Swiss Franc


Theme: Mythology
CountryLiechtenstein
Issue Date2022
Face Value 1.80 
Item TypeStamp
Liechtenstein Storehttps://shop.philatelie.li/europa-geschichten-und-mythen-36012
SID2703836
Add to Wishlist Add to Collection Buy

Zwei neue Dauermarken, im 4er-Kleinbogen zusammengedruckt, sind Liechtensteins Beitrag zu den diesjährigen Europamarken. Die Mitgliedsstaaten der Organisation europäischer Postunternehmen (PostEurop) geben jährlich Wertzeichen zu einem gemeinsamen Thema heraus, 2022 sind es Geschichten und Mythen. «Die weisse Frau» (Wertstufe CHF 1.80) ist eine Gestalt, die hierzulande in zahlreichen Sagen und Mythen vorkommt. In der Regel taucht sie als harmloses Wesen auf, das von Beobachtern zufällig gesehen oder durch ein ungutes Gefühl bemerkt wird. Auf der Briefmarke schwebt die weisse Frau durch ein Feld voller Königskerzen und löst sich langsam in Luft auf, sowie sie es der Legende nach getan haben soll, als Kinder ihr begegneten. Die Königskerze steht für Furchtlosigkeit und den Schutz vor bösen Geistern. Das Liechtensteiner Alpengebiet ist Schauplatz vieler unheimlicher Sagen. Eine Figur daraus ist «Der Tälibudel» (Wertstufe CHF 1.80). Der Geist in hundeähnlicher Gestalt und mit feuerroten Augen soll einen Alphirten aus seiner Hütte verjagt haben. Die Illustration der Liechtensteiner Künstlerin Eliane Schädler zeigt den Schauplatz dieser Erzählung mit der furchteinflössenden Kreatur im Hintergrund.

Stores
Store Location
Min Quantity
ConditionNameIn StockPricePrice +
Shipping
Store
Unmounted
Mint **
Europa – Geschichten und Mythen - Die weisse Frau - Liechtenstein 2022 - 1.80 Swiss Franc1US $107.84N/AAustria Wolf Markenshop (0)
Request a Shipping Quote
Zwei neue Dauermarken, im 4er-Kleinbogen zusammengedruckt, sind Liechtensteins Beitrag zu den diesjährigen Europamarken. Die Mitgliedsstaaten der Organisation europäischer Postunternehmen (PostEurop) geben jährlich Wertzeichen zu einem gemeinsamen Thema heraus, 2022 sind es Geschichten und Mythen. «Die weisse Frau» (Wertstufe CHF 1.80) ist eine Gestalt, die hierzulande in zahlreichen Sagen und Mythen vorkommt. In der Regel taucht sie als harmloses Wesen auf, das von Beobachtern zufällig gesehen oder durch ein ungutes Gefühl bemerkt wird. Auf der Briefmarke schwebt die weisse Frau durch ein Feld voller Königskerzen und löst sich langsam in Luft auf, sowie sie es der Legende nach getan haben soll, als Kinder ihr begegneten. Die Königskerze steht für Furchtlosigkeit und den Schutz vor bösen Geistern. Das Liechtensteiner Alpengebiet ist Schauplatz vieler unheimlicher Sagen. Eine Figur daraus ist «Der Tälibudel» (Wertstufe CHF 1.80). Der Geist in hundeähnlicher Gestalt und mit feuerroten Augen soll einen Alphirten aus seiner Hütte verjagt haben. Die Illustration der Liechtensteiner Künstlerin Eliane Schädler zeigt den Schauplatz dieser Erzählung mit der furchteinflössenden Kreatur im Hintergrund. .